Aktuell im ForumZur Foren-Übersicht
Re: Hard Life addon
  Milchknilch
02.02.2017, 22:00
Re: Hard Life addon
  dusty
02.02.2017, 19:48
Re: Hard Life addon
  Milchknilch
01.02.2017, 23:24
Re: Hard Life addon
  dusty
01.02.2017, 21:07
Main
 
 
 
Preview
Aktuell
 
Supported Games
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sonstiges
 
 
 
Sonstiges
 
 
 
 
 
 
 
Counter
 
Man of Prey
Marauder

Entwickler:Apeiron
Publisher (GER):
Publisher (US):Buka
Designer:Vladimir Ufnarovsky
Yuri Bushin
Dimitry Donskoy
Erscheinungsdatum:Winter 2009
USK:
Genre:Runden-Taktik
Schwierigkeitsgrad:variabel



Einige Monate nachdem Brigade 7.62 in Deutschland veröffentlicht worden ist, steht in Russland mit Man of Prey, das vormals unter dem Arbeitstitel "Projekt E8" geführt und gelegentlich auch nach der gleichnamigen Romanvorlage als "Marauder" bezeichnet wird, schon ein Nachfolger in den Startlöchern.
Beim Gameplay hat man gegenüber den inoffiziellen Vorgängern wenig geändert, sondern lediglich weitere Rollenspielelemente ergänzt. Offensichtlich findet nach dem bisherigen Söldner-in-Dritte-Welt-Land-Hintergrund aber jetzt ein Wechsel zum Endzeit- oder "Stalker"-Szenario statt. Dabei basiert die Hintergrundgeschichte auf der Marauder-Romanreihe von Berkem Al Atomi, die hierzulande keine Mensch kennt, die aber in Russland sehr bekannt ist. Leider ist das in den Vorgängern geschätzte freie Spielen wohl gegen eine hohe Linearität ersetzt worden.

Kommentare

Man of Prey klingt vom Papier her auf jeden Fall interessant, auch wenn nicht mal ich jemals etwas von diesem Roman gehört habe, auf dem es basieren soll. Aber Endzeitszenario plus SPM plus E7-Engine plus relativ offener Spielaufbau könnte spannend werden und Man of Prey das zweite Spiel von Buka sein, das mein Gefallen findet nach dem revolutionären Pathologic. (Random Passersby)

Grundsätzlich bin ich doch ziemlich gespannt auf Man of Prey - gespannter als ich auf Brigade 7.62 war, weil mir persönlich das Setting mehr entgegenkommt. Absolut kein Manko finde ich dabei, dass ein echter Schriftsteller für die Hintergrundgeschichte verantwortlich zu sein scheint. Auch wenn dieser Al Atomi [*gr*] bestimmt kein potentieller Nobelpreisträger oder ein neuer Stanislav Lem ist, so scheint er mir doch alle mal konpententer als diejenigen Storyautoren, die sich normalerweise an den Hintergrundgeschichten von Computer- und insbesondere von Taktikspielen versündigen. (friede)

Links

Systemvoraussetzungen

Windows 2000/XP/Vista
Pentium 2.000 MHz / Pentium 3.400 MHz
1 024 MB / 2 048 MB
Grafikkarte 128 MB / 256 MB
DirectX 9 kompatible Soundkarte






Ihr habt einen Fehler gefunden, eine Frage oder Anmerkungen zur Seite?
Mailt uns oder schreibt etwas ins Forum!